Die Babyschlafplatz-Checkliste

Bildnachweis

Die Babyschlafplatz-Checkliste

Das Dein Baby behutsam im Mutterleib schläft, hat es der wohlwollenden Wärme zu verdanken. Jetzt wo
Dein Baby allerdings auf der Welt ist, muss der Schlafplatz entsprechend ruhig, warm und besonnen
ausgebaut sein, damit das Baby weiterhin gut schlafen kann. Wie bei Erwachsenen auch, schlägt sich ein
schlechter Schlaf und eine unbequeme Schlafposition bei Deinem Baby auf die gute Laune aus, was Du

natürlich vermeiden möchtest. Die Checkliste für den Babyschlafplatz solltest Du also als mögliche To-
Do-Liste sehen und nicht alles musst Du auch genau so nachkaufen. Sie soll Dir lediglich einen Eindruck

vermitteln, was Du vielleicht noch brauchst, was Du möglicherweise schon hast oder was einfach
keinerlei Rolle spielen muss. Die Hauptsache am Ende des Tages ist, dass Dein Baby gut schläft und dazu
soll diese Checkliste auch beitragen.

Die Grundausstattung für den perfekten Babyschlafplatz

Zu Hause soll es auch das Baby bequem haben und es soll nach Möglichkeit an nichts fehlen. Es muss
allerdings auch nicht zu viel sein oder zu übertrieben. Es gibt ganz einfach, wie bei allem im Leben,
nützliches und optionale Produkte, die Du möglicherweise brauchst. Schauen wir doch einfach mal
gemeinsam, was Du alles schon zusammen hast, was Du vielleicht noch gebrauchen kannst oder wirklich
nicht brauchst. Vielleicht stimmen unsere Checkpunkte ja auch überein?

• Beistellbettchen, Wiege/Stubenwagen oder Gitterbett ( eines der drei Artikel reicht aus )
• Die Babymatratze bitte mit einem waschbaren Bezug
• Ein Babyphone zur bestmöglichen Sicherheit
• Eine Spieluhr und/oder ein Mobile
• Der Babyschlafsack

Bildnachweis

Das ist eigentlich in der Regel das Notwendigste, was Du haben solltest, damit es Deinem Baby in seinem
neuen Reich an Gemütlichkeit, Komfort und Wärme nicht fehlt. Das Mobile oder die Spieluhr dient der
beruhigenden Einschlafmelodie, damit Dein Baby anfänglich einfacher einschlafen kann. Es ist eine
optionale Anschaffung und auch kein Must-have. Mit dem Rest wirst Du jedoch dafür sorge tragen, dass
es dem Baby gut geht, es einfach einschläft und einen gesunden wohltuenden Schlaf genießen kann.

Am Babyschlafplatz kannst Du vieles griffbereit halten

Eine einfache Methode, immer direkt alles griffbereit zu haben ist, dass Du entsprechend Platz wie eine
Wickelkommode nutzt, um dort z.B die Windeln abzustellen, ein Stillkissen für stillende Mütter oder
Feuchttücher. Das ist natürlich nur eine Idee für die verbesserte Allgemeinpflege während der ersten
Babyphase, wo noch häufiger in die Windel gemacht wird, häufiger auch in der Nacht der Hunger ruft
und mehr. Die meisten Wickelkommoden sind zudem mit ausreichend Platz versehen, dass Du
Strampler, Schnuller und mehr sofort griffbereit hast. Das würde ich Dir vor allem aufgrund der
Schnelligkeit, in der es manchmal gehen muss und aufgrund des einfachen Komforts empfehlen. So musst
Du nicht noch länger nach den Windeln suchen, nach den Ersatzstramplern & Co.

Optionale Anschaffungen für einen Babyschlafplatz

Optionale Anschaffungen bedeutet, dass diese nicht zwangsläufig notwendig sind, aber auch nicht
wirklich schaden. Du musst natürlich selbst am besten wissen, was Du haben möchtest und was Du nicht
benötigst. Darunter würde ich auch ein Nachtlicht zählen. Doch Vorsicht, manche Kinder schlafen sehr
gut, wenn sie ein Nachtlämpchen haben und das musst Du anhand dessen entscheiden, ob der Nachwuchs
zu viel schreit. Stilleinlagen und Stillkissen sind von einigen stillenden Mamas bevorzugt und das musst
Du natürlich auch optional für dich entscheiden.

Jetzt kann Dein Baby kommen, denn sein Schlafplätzchen ist fertig

Wenn Du noch in den letzten Vorbereitungen steckst und den richtigen Schlafplatz ausstatten möchtest,
bist Du jetzt sicherlich fertig. Die Wickelkommode hast Du auch schon? Das Babybettchen ist da?
Kleinigkeiten dürfen natürlich auch im Nachhinein dazugekauft werden, aber das Gröbste sollte nicht
fehlen. Jetzt darf Dein Baby gerne kommen, weil der komfortable, ruhige und warme Schlafplatz ist
fertig.


Autor: Tina Müller

 

Author: mein-erstes-baby

1 thought on “Die Babyschlafplatz-Checkliste

  1. Ich finde man sollte auch auf die Matratze großen Wert legen. Wichtig ist was auch dort verarbeitet wurde.
    Gerade Kleinkinder können schnell Allergien entwickeln. Liebe Grüße Ines

     

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.